Willkommen

 

Jeden von uns kann es treffen!

Jährlich bis zu 250 000 neue Schlaganfälle in Deutschland ... bis zu 850 000 Betroffene, die nach einem Schlaganfall mit ihrem Leben fertig werden müssen.
Ein häufiger Invaliditätsgrund. Dies sind statistische Daten, die das unendliche Leid der Betroffenen und ihrer Angehörigen verbergen.

Wer allerdings in der Familie oder im Freundeskreis ein Schlaganfallopfer kennt, erlebt Fassungslosigkeit. Da wird ein offensichtlich gesunder, aktiver Mensch abrupt aus dem Leben gerissen und von einer Minute zur anderen eventuell zum Pflegefall.
Familienangehörige und Freunde durchleben schwierigste Zeiten völliger Umorientierung, denn das persönliche Umfeld des Kranken muß neu gestaltet werden. In vielen Fällen ist wegen der Schwere der Krankheit an soziale Beziehungen im herkömmlichen Sinne nicht mehr zu denken. Ratlosigkeit, Hilflosigkeit, oft auch Verzweiflung, sind verständliche Reaktionen.

Schlaganfall-Betroffene brauchen Hilfe vor Ort. Immer wieder werden Ansprechpartner und Kontakte in der unmittelbaren Umgebung gesucht, um Antworten auf die Probleme des Alltags zu finden:

  1. Wie finde ich eine Schlaganfall-Selbsthilfegruppe?

  2. Was tun nach Krankenhaus und Reha?

  3. Wer hilft mir wenn ich Hilfe und Rat benötige?

Konkrete Orientierung, praktische Hilfen zur Bewältigung des Alltags und auch eine Anlaufstelle bei seelischen Krisen finden Betroffene und Angehörige bei der

"Selbsthilfegruppe der Schlaganfallbetroffenen in Stadt und Landkreis Bayreuth e.V."

Mitglied bei